Ungewöhnliche Sportarten und ihre verrückten Regeln

Schwimmer by Jonny Lindner via Pixabay

Vermutlich kennt jeder beliebte Sportarten wie Fußball, Langlauf oder Surfen. Doch auf dieser Welt geht es noch um einiges verrückter zu, als man es glauben kann. Denn normal ist langweilig, richtig? Wir möchten euch in diesem Artikel ein paar ungewöhnliche Sportarten zeigen und euch die verrückten Regeln erklären, nach denen sie ausgeübt werden.

Extrem Bügeln

Das Bügeln von Hemden oder Kleidungsstück generell kennt man und wird meist zu Hause in den eigenen vier Wänden verübt. Doch warum keine Sportart aus dieser langweiligen Haushaltsbeschäftigung machen? Tatsächlich gibt es diesen verrückt klingenden Sport wirklich. Extrembügeln wird ausschließlich im Freien ausgetragen und hat als Ziel, selbst unter anspruchsvollsten klimatischen, geografischen und körperlichen Bedingungen mit einem heißen Bügeleisen und einem Bügelbrett .. naja Wäsche zu bügeln. Seit 1997 gibt es diesen extravaganten Sport schon und er begeistert seine Fangemeinde. Dabei wird unter verschiedenen Disziplinen unterschieden:

  • Rocky Stlye (Bügeln im Hochgebirge, an Steilhänge oder Kletterwände)
  • Water Style (Bügeln bei allen wassersportlichen Aktivitäten)
  • Urban Style (Bügeln im städtischen Umfeld)
  • Forest Style (Bügeln im Wald, an oder auf Bäumen)
  • Air Style (Bügeln in Ultraleichtflugzeugen und beim Base-Jumping)

Tatsächlich gibt es noch weitere Disziplinen wie das Synchronbügeln oder das Freestylebügeln. 2002 wurde dann die erste Weltmeisterschaft im Extrembügeln in einem Dorf namens Valley in der Nähe von München ausgetragen. 75 Extrembügler aus neun Nationen traten gegeneinander an, um der Extrembügel-Weltmeister zu werden.

Käserennen

Käserennen ist tatsächlich das, was man sich darunter vorstellt. Menschen die einem riesigen, runden Käse hinterherlaufen, um diesen zu fangen. Jedes Jahr findet das Cooper’s Hill Cheese-Rolling in einem viertägigen Wettbewerb in Gloucestershire, England statt. Die Teilnehmer rennen dem Gloucester-Käse hinterher, um diesen einzuholen. Da dieser aber eine Geschwindigkeit von 110 km/h erreicht, bekommen die Sportler etwas Vorsprung eingeräumt. Doch die Aufgabe, den Käse zu fangen, ist fast unmöglich zu schaffen. Tatsächlich wurde es bis heute noch nie geschafft, den Käse tatsächlich auch zu erwischen. Trotzdem gewinnen jedes Jahr jeweils der schnellste Mann und die schnellste Frau.

Die Tradition birgt aber auch einige Gefahren. Der steile Hügel ist nicht eben und schon nach wenigen Metern stürzen die Teilnehmer eher den Berg hinunter, als das sie rennen würde. Blaue Flecke sind also vorprogrammiert. Durch mehrere Schilder werden die Läufer vor den Gefahren gewarnt – zu interessieren scheint es sie aber nicht.

Schachboxen

Ungewöhnliche Sportarten erweitern die Liste mit dem Sport des Schachboxens. Denn bei dieser Sportart wird der Einsatz von dem Gehirn gleichermaßen gefordert wie der von Geschick und Stärke. Die Grundidee ist also das Verbinden des Denksports Nummer eins mit dem Kampfsport Nummer eins. Die beiden Gegner treten abwechseln im Schach und im Boxen gegeneinander an. Der Wettkampf fängt dabei mit einer Schachrunde an, woraufhin eine Boxrunde folgt, dann wieder die Schachrunde und so weiter. Über 11 Runden, wobei sechs davon Schachrunden sind und die anderen fünf boxen, geht dieser Wettkampf.

Die Schachrunde dauert dabei 11 Minuten und die Boxrunde hat eine Länge von drei Minuten. Aber zwischen den Runden wird dem Teilnehmer eine einminütige Pause eingeräumt, in der sie die Boxhandschuhe ausziehen. In der Schachrunde wird der Wettkampf durch ein Schachmatt entschieden oder ein Überschreiten der 11-minütigen Bedenkzeit. In der Boxrunde gewinnt derjenige, der den Gegner in ein KO schickt oder die Runde durch einen Kampfabbruch durch den Schiedsrichter beendet wird.

Bed Racing

Offenbar haben die Engländer Spaß an verrückten Sportarten, denn auch der nächste ungewöhnliche Wettkampf stammt aus England. Die Teilnehmer müssen eine Strecke von 4 Kilometern zurücklegen, wobei jedes Team aus vier Läufern und einem Teammitglied das auf dem Bett sitzt, besteht. Das Bett läuft auf vier Rädern mit seinem Team mit. Diese müssen das Bett nicht nur über eine Laufstrecke hinter sich herziehen, sondern auch durch Flüsse und über Hügel manövrieren. Jedes Jahr wird ein Thema vorgegeben, nachdem die Teams ihre Betten gestalten müssen.

Doch auch hier gibt es Regeln, denn nicht jedes Bett und auch nicht jedes Team darf am Rennen teilnehmen.

Das Bett..

  • …muss mindestens die Größe eines Doppelbettes haben.
  • …darf nicht höher als 2,5 Meter sein.
  • …kann Griffe haben die aber nicht mehr als 40 Zentimeter abstehen dürfen.
  • …darf mit einem Lenkrad ausgestattet sein, aber keinen Motor besitzen.

Das Team…

  • …soll aus fünf Leuten bestehen.
  • …muss ein Bett auf Rädern konstruieren und dekorieren.
  • …sollte geschlossene Schuhe tragen.
  • …muss nüchtern sein.

Wie ihr seht, gibt es also auf der Welt viele ungewöhnliche Sportarten, von denen wir nicht mal alle erwähnen konnten. Ein Lacher ist immer vorprogrammiert.

Wenn ihr euch auch mal am Extrem Bügeln versuchen wollt, findet ihr hier ein Bügeleisen zum üben. 😀 (Provisionslink)


Image by Jonny Lindner via Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.