NFL Game Pass – American Football im Abo

Der amerikanische Sport ist anders. Die Mannschaften sind dort Franchises, also quasi gewerbliche Unternehmen. Eigentümer können mitunter genauso wechseln wie Standort, Name, Logo oder Maskottchen. Sport ist dort gelebte Wirtschaft und auch die Liga selbst wird entsprechend geführt. Trotzdem kommen die Jerseys der Spieler im Vergleich zu unseren Top-Sportarten ohne Sponsorenwerbung aus.

Auch die amerikanische Fernsehlandschaft ist anders. Pay-TV und kostenpflichtige Streaming-Angebote sind dort viel üblicher und auch der Sport bietet dort teils seine eigenen TV-Angebote. So auch die NFL, die bekannte American Football Liga, die ihren jährlichen Höhepunkt im weltweit verfolgten Super Bowl zelebriert.

Ich bin zugegeben erst seit wenigen Jahren von der NFL infiziert – genau genommen seit Prosieben MAXX überträgt und in Deutschland den Sport wieder salonfähig gemacht hat. Mittlerweile spiele ich Fantasy Football, zuhause hängt ein Jersey der Tampa Bay Buccaneers und der Umfang der Free TV-Übertragungen reicht mir nicht aus. 2016 habe ich mir deshalb DAZN gegönnt, um ein paar Spiele mehr sehen zu können. Letztes Jahr ging ich dann einen Schritt weiter und holte mir den NFL Game Pass. Dabei handelt es sich um ein offizielles Streaming-Angebot der NFL, das neben den Spielen noch viel weiteres Programm anbietet.

Wie viel kostet der NFL Game Pass

Eine leichte Entscheidung war das nicht. Der NFL Game Pass ist nämlich teuer. Im letzten Jahr kostete er stolze 160 Euro, mit der Möglichkeit ihn über vier Monatsraten á 40 Euro zu bezahlen. Dabei hat die NFL eine der kürzesten Spielzeiten. Das Auftaktspiel findet dieses Jahr am 5. September statt und der Super Bowl ist am 2. Februar. Was rechtfertigt einen derart hohen Preis für eine Saison die nach fünf Monaten schon vorbei ist?

Es gibt jedoch auch eine Free-Variante. In dieser gibt es fünf-minütige Game Highlights und den 24/7 Live-Sender NFL Network. In diesem laufen zahlreiche Formate und die Spielekonferenz NFL RedZone gehört zum Gratisangebot. Alles jedoch halt nur live und nicht On-Demand verfügbar.

Alle Spiele – Live, zusammengefasst oder in der RedZone

In erster Linie möchte ich natürlich den Sport erleben. Der NFL Game Pass lässt euch alle Spiele der Saison schauen, inklusive den Playoffs und den Preseason-Spielen. Die Spiele könnt ihr live oder auf Abruf schauen und ihr bekommt sogar 40-minütige Zusammenfassungen geboten. Da fallen dann alle Unterbrechungen zwischen den Spielzügen weg, die ein Spiel sonst drei Stunden dauern lassen. Perfekt um ein oder mehrere Spiele schnell im Nachgang zu schauen, ohne etwas zu verpassen.

Auch sehr beliebt: Die NFL RedZone. Dabei handelt es sich um eine gigantische Spielkonferenz, in der ihr alle Highlights der Sonntagsspiele live mitbekommt. Ich selbst habe mir meine Spiele komplett angeschaut, aber ich weiß wie beliebt die RedZone bei Fans ist, die alle Spiele mitbekommen wollen. Und es funktioniert um so vieles besser als so manche Konferenz für nur zwei zeitgleiche Spiele im Deutschen Fernsehen.

Nicht nur Spiele im NFL Game Pass

Auch wenn das erste Spiel der Saison erst im September stattfindet, beginnt die NFL abseits des Spielfelds schon viel früher. Ab Ende Februar zeigen sich die Jungtalente den Talentscouts beim NFL Scouting Combine. Im März beginnt dann das große Tauziehen um die Spieler, die derzeit ohne Vertrag sind. Im April findet schließlich der große NFL Draft statt. Drei Tage lang wählen die Mannschaften in sieben Runden aus den Amateur- und Jugendspielern. Ein riesiges Event, da allein der College-Football in den USA bis zu 100.000 Zuschauer in die Stadien zieht.

All das wird von der Liga auch medial im NFL Game Pass mit zahlreichen Talks und Berichterstattungen begleitet. Mit dem Start der Trainingscamps gibt es im Game Pass auch täglich mehrere Stunden Live-Berichterstattung direkt aus den Camps der Mannschaften. Ich selbst fand auch den sehr entspannten Talk „Good Morning Football“ ganz angenehm, eine Art Morning Show, in der sich jedoch alles um Football dreht.

Zu den vielen Formaten gehört auch die ausgezeichnete Hard Knocks-Produktion von HBO. Diese begleitet jedes Jahr ein anderes Team durch die Saisonvorbereitung. Der Zuschauer ist bei den Trainings, Besprechungen und Testspielen dabei und erlebt auch, wie Spieler entlassen werden – ein ziemlich üblicher Vorgang, da die Teams mit 90 Mann in die Trainings Camps gehen und der finale Kader auf 53 Spieler begrenzt ist.

Spieler einer College-Football-Mannschaft
College Football ist in den USA so groß, dass mehrere Stadien über 100.000 Sitzplätze haben. Image: skeeze via pixabay

Auf ziemlich allen Geräten

Das Programm das NFL Game Pass könnt ihr auf fast allen Geräten sehen. Auf Konsolen steht eine App für Xbox und Playstation 4 zur Verfügung und auch für Android und iOS gibt es eine Game Pass App. Auch SmartTV-Angebote dürfen nicht fehlen. Daher unterstützt NFL Game Pass auch Apple TV, FireTV und AndroidTV.

In Spielen mit Werbung

Wie bereits erwähnt, ist in den USA Sport und Fernsehen anders. Beides ist dabei so sehr verzahnt, dass die Werbepausen des Fernsehens auch Spielunterbrechungen sind. Während unsere deutsche Fernsehübertragung diese Pausen teils auch für Zwischenanalysen und Community-Einbindung nutzt, zeigt Game Pass trotz der hohen Abo-Kosten die Werbungen der jeweiligen Sender.

Es kann manchmal aber auch interessant sein, die etwas andere Werbementalität zu erleben. Anfangs habe ich den Kopf geschüttelt, wie sehr die Klischees doch irgendwie zutreffen. Inhalte abseits der Liveübertragungen kommen aber glücklicherweise ohne störende Werbung aus.

Fazit: NFL Game Pass richtet sich an Fans

Beim Preis von 160 Euro müssen wir uns nichts vormachen: Der NFL Game Pass ist für Fans gemacht und für diese bietet er auch enorm viel. Ob Liveübertragung, Zusammenfassung, Konferenz, Talks oder Unterhaltungsformate: Die NFL spielt hier in der Qualität weit oberhalb der deutschen Sportangebote.

Für potentielle NFL-Neulinge empfehle ich aber erstmal in die ranNFL-Übertragungen auf Prosieben MAXX reinzuschauen. Da gibt es ab September jeden Sonntag zwei Spielbegegnungen zu sehen und eine wahnsinnig aktiven Community auf Twitter. Vielleicht werdet auch ihr von dem harten aber dennoch taktischen Sport begeistert. Ich freue mich jetzt schon darauf, das Ei endlich wieder fliegen zu sehen und werde sicherlich auch wieder den NFL Game Pass abonnieren.


Image by KeithJJ via pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.